Arte Lena-Aischa

Von der Autorin zur Künstlerin und zurück zur Frau
und jetzt ein glücklicher Mensch

Lena Aischa ist mein Künstlername. Lena heisst die Strahlende, Aischa die Lebende. Ich bin Bündnerin und Zürcherin, 1963 in Schaffhausen geboren, in Poschiavo aufgewachsen und in der Nähe von Zürich lebend. Ich bin stets als Wirbelsturm und Freigeist zwischen den Realitäten unterwegs und ich brauche Bescheidenheit und Einfachheit um mich selbst zu sein.

Im Mai 2003 erschien im Selbstverlag mein erstes Buch in Deutscher Sprache:  MIT SIEBEN DIAMANTEN AUF ERDEN UNTERWEGS, eine Mischung aus Tagebuch, Biografie und mystischem Roman. Auf Wunsch der Leser folgte vier Jahre später, 2007, das zweisprachige Buch: NICHT GEWEINTE TRÄNEN / LACRIME NON PIANTE, eine Sammlung von Gedanken und Gefühlen aus einem bereits gelebten Leben. (Unter Shop sind noch einige Exemplare zu kaufen)

Im Jahr 2006 explodierte ohne Vorwarnung meine Kreativität. Die Einfachheit von Punkt und Strich fasziniert mich und ich entdeckte darin meine geometrische Kunst. Im 2013, nach 365 gemalten Werken - bei denen ich an jeweils bis zu 300 Stunden arbeitete, folgte eine vierjährige Erholungsphase.

Die geometrische Kunst, so wie ich sie male, ohne jemals einen Malkurs oder etwas ähnliches besucht zu haben, ist und bleibt mein Elixier. Es ist mir nicht bewusst, was geschieht, ich male plan- und gedankenlos.

Meine 2. Phase begann im September 2017 und endete mit dem Werk Nr. 415 im Dezember 2018.

Ob es eine 3. Phase geben wird, weiss ich nicht.

Unendlich dankbar, für das, was war und all das, was jetzt ist.

Mein Leben ist eine Leinwand, das Herz der Pinsel.
Wenn ich mein Herz ausdehnen, finde ich die Farben.
Aber manchmal auch nicht.

April 2019, lena-aischa

La mia vita è una tela, il cuore è il pennello.
Se espando il cuore, trovo i colori.
Ma non sempre è così.


Aprile 2019, lena-aischa

Lena Aischa Geburtstag

 

In Erinnerung an Chiara:

Über 240 Werke sind entstanden, als sie bei mir war.
Sie war meine Erdung.

"Du bist und bleibst ein Teil meiner Kunst und das kostbarste Wesen in meinem Herzen!"

Lena Aischa mit Chiara
Abschied von Chiara
Abschied von Chiara

 

Lena Aischa

Da scrittrice a pittrice e ritorno alla donna
e ora persona felice

Lena Aischa è il mio nome artistico. Lena è luce, Aischa è vita. Sono grigionese e zurighese, nata a Sciaffusa nel 1963 e cresciuta a Poschiavo, vivo nelle vicinanze di Zurigo. Su di me posso dire che sono un ciclone e uno spirito libero fra la terra e altre realtà e ho bisogno di modestia e semplicità per essere me stessa.

Nel 2003 pubblicai in proprio il mio primo libro in tedesco: MIT SIEBEN DIAMANTEN AUF ERDEN UNTERWEGS, (Nata con sette Diamanti), una miscela fra diario, biografia e romanzo mistico. A richiesta dei lettori, quattro anni più tardi, esce il libretto bilingue: NICHT GEWEINTE TRÄNEN / LACRIME NON PIANTE, una raccolta di pensieri e sentimenti di una vita passata. (Alcuni libri sono ancora disponibili sotto shop)

Nel 2006 esplode senza preavviso la mia creatività. La semplicità di punti e linee mi affascina (ancora oggi) e in lei scoprii la mia arte geometrica. Nel 2013, dopo 365 opere, in alcune ci ho lavorato fino a 300 ore, segue una pausa di quattro anni.

La mia arte geometrica nasce dal mio cuore, senza pensieri e senza pianificazioni, senza aver frequentato un corso di pittura o arte e ogni volta sono sorpresa dal risultato. Lei è e rimane il mio elisier.

La seconda fase iniziò nel settembre 2017 e finì con l'opera No 415 nel dicembre 2018.

Non so se ci sarà una terza fase.

Infinitamente grata per quello che è stato e per tutto quello che ora è.